Kategorie: Wirtschaftsprüfer (Seite 1 von 25)

LinkedIn / Video / Livestream / Podcast für den Aufsichtsrat

 Video / Livestream / Podcast für den Aufsichtsrat

Im Directors Academy Video / Livestream / Podcast für den Aufsichtsrat spricht der Governance- und Nachhaltigkeitsexperte Rudolf X. Ruter mit herausragenden Persönlichkeiten aus der Welt der Corporate Governance.

Die Gesprächspartner teilen ihre Erfahrungen, reflektieren aktuelle Entwicklungen und geben Anregungen zur zeitgemäßen Mandatsausübung. Und sie beleuchten spezifische Teilaspekte: von aktueller Regulierung über Financial Reporting, Risikomanagement, interner Revision und ESG bis hin zu Nominierung, Onboarding oder Mitbestimmung.

Alle bisherigen Livestream-Videos können nachträglich auf LinkedIn nochmals angeschaut werden (zusammen mit den jeweils gestellten Fragen/Bemerkungen der Teilnehmer und eine komplette Liste aller Teilnehmer).

 

Directors Academy ist das einzige multimediale Portal zur Aus- und Fortbildung von Aufsichtsratsmitgliedern. Die didaktisch aufbereitete Weiterbildung, die auch als Online-Nachschlagewerk dient, ist in drei Versionen verfügbar: Für Kapitalgesellschaften, Familienunternehmen oder für Finanzinstitute. Das jeweilige Modul gewährleistet einen Überblick über alle relevanten Regularien und ermöglicht eine effiziente Qualifizierung im Selbststudium und bei freier Zeiteinteilung. Die Inhalte eignen sich auch ideal für das Onboarding neuer Gremienmitglieder. Das Teilnahmezertifikat belegt die Weiterbildung gemäß aktuellen Governance-Regularien. Dank des umfassenden Informationsangebots von Directors Academy halten Aufsichtsräte ihr Wissen stets auf dem Laufenden.

 

Rudolf X. Ruter ist Experte auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und (Public) Corporate Governance.  Er ist derzeit u. a. Beiratsmitglied Financial Experts Assocciation e.V. (Berufsverband für Aufsichtsräte), Mitglied der Expertenkommission des Deutschen Public Corporate Governance – Musterkodex und Mitglied der Beiräte Baden-Württemberg und Mitglied der Deutschen Digitalen Beiräte.

 

Beteiligen auch Sie sich beim nächsten LinkedIn-Video-Livestream und Podcast für den Aufsichtsrat per Chat. Sie können sich eine Woche zuvor über LinkedIn anmelden. Den Hinweis auf den Livestream erhalten Sie automatisch, wenn Sie den Directors Academy LinkedIn-Kanal abonnieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Directors Academy auf LinkedIn folgen und keinen Podcast mehr verpassen. https://www.linkedin.com/company/18055479/ 

Weitere Veranstaltungen für Aufsichtsräte finden Sie unter Directors Academy

oder auf der dieser Homepage.

 

Sie sind kein LinkedIn-Nutzer? Dann können Sie dem Livestream auch auf der Website von Directors Academy folgen: https://directorsacademy.de/podcast-fuer-den-aufsichtsrat/?ref=87

 

Bisher hat es vierundvierzig Aufsichtsrat-TALK-Video / Livestream / Podcast auf Directors Academy gegeben mit mehr als 15.000 Anmeldungen.

 

Zukünftige – bitte anmelden

 

#45 mit Professor Dr. Klaus-Peter Naumann am 07. März 2024 über

Der Wirtschaftsprüfer als Schwert des Aufsichtsrats –

Enthüllen, Bewerten, Handeln: Die Macht der Prüfung

–       Siehe hier https://directorsacademy.de/event/podcast-45-prof-dr-klaus-peter-naumann/

 

#46 mit Professor Roland Koch am 21. März 2024 – über

Geopolitischer Scharfsinn des Aufsichtsgremiums –
Aktuelle Herausforderungen für Beirat und Aufsichtsrat

Siehe hier https://directorsacademy.de/event/podcast-46-mit-roland-koch/

 

 

#47 mit Kirsten Lange am 04. April 2024 – über

Blick über Grenzen –

Erfahrungen einer internationalen Berufs-Aufsichtsrätin

Siehe hier https://directorsacademy.de/event/podcast-47-kirsten-lange/

 

#48 mit Professor Dr. Julia Redenius-Hövermann am 18. April 2024 – über

Haftung: Damoklesschwert oder Papiertiger –

Aufsichtsräte im Dilemma zwischen Realität und Gesetz

Siehe hier https://directorsacademy.de/event/podcast-48-prof-dr-julia-redenius-hoevermann/

 

#49 mit Markus Vatter am 16. Mai 2024 – über

Vom Vorstand zum Aufsichtsrat –

wie verändert sich der Blickwinkel

Siehe hier https://www.linkedin.com/in/markus-vatter-5a3925199/

 

Bereits stattgefunden –

jederzeit als Video oder Podcast abrufbar

#44 mit Dr. Ralf Belusa am 15. Februar 2024 – über

Innovative Stärke & profitables Wachstum schaffen –

Herausforderungen für den modernen Aufsichtsrat

Siehe hier https://www.linkedin.com/events/podcastf-rdenaufsichtsrat-44dr-7158418282432102400/comments/

 

#43 mit Frau Isabel Hartung am 01. Februar 2024 über
Digitale Transformation – alles kalter Kaffee? –
was muss der Aufsichtsrat aktiv beitragen?

 

#42 mit Herrn Marc Tüngler am 18. Januar 2024 über

Die 5 größten Webfehler in der deutschen Corporate Governance –
Ist eine Reform des deutschen Aktienrechts erforderlich?

 

#41 mit Frau Dr. Gertrud Rosa Traud am 07. Dezember 2023 über

Die Zukunft war früher auch leichter –
Wie die Chefvolkswirtin den Aufsichtsrat unterstützen kann

 

#40 mit Professor Ulf Papenfuß am 16. November 2023 – siehe hier

https://www.linkedin.com/events/7125480539171487744/comments/

 

#39 mit Frau Nicole Riggers am 02. November 2023 – siehe hier

https://www.linkedin.com/events/7120396204571508736/comments/ 

 

#38 mit Frau Elena Iwaschkin am 19. Oktober 2023 – siehe hier

CFO im Familienunternehmen – Unterstützung durch Aufsichtsrat und Beirat

https://www.linkedin.com/events/7115249968390533120/about/

 

#37 mit Herrn Alexander Eichner am 05. Oktober 2023 – siehe hier

Klartext – Der kluge Aufsichtsrat hat ein Konzept

https://www.linkedin.com/events/podcastf-rdenaufsichtsrat-37mit7110242552540196864/comments/

 

#36 mit Herrn Ulrich Harnacke am 21. September 2023 –

Audit Committee Update – Praktische Erfahrung eines Berufsaufsichtsrats

https://www.linkedin.com/events/podcastf-rdenaufsichtsrat-36mit7099379960854790145/comments/

 

#35 mit Constanze Buchheim am 03. August 2023 –

Aufsichtsgremien dürfen keine Komfortzonen sein — Besetzung und Arbeit mit Aufsichtsräten

https://www.linkedin.com/events/7087403773064585216/comments/ 

 

#34 mit Andreas Meyer am 20. Juli 2023 –

Was hält unsere Familie zusammen? – Family Charta und Beirat

https://www.linkedin.com/events/7082346621266477057/comments/

 

#33 mit Tatjana Kiel am 06. Juli 2023 –

Die bewegende Kraft sein – auch im Aufsichtsrat – FACE the Challenge

https://www.linkedin.com/events/7075088098904150016/comments/

 

#32  Dr. Sandra Binder-Tietz am 15. Juni 2023 –

Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden

https://www.linkedin.com/events/7069941434795053056/comments/

 

#31 Dr. Guido Gretenkordt am 1. Juni 2023 –

Corporate Governance Backstage – Gremienarbeit im Spannungsfeld

https://www.linkedin.com/events/podcastf-rdenaufsichtsrat-31mit7064212239355899904/comments/

 

#30 Peer Steinbrück am 04. Mai 2023 – musste leider kurzfristig abgesagt werden

Nachholtermin am 21. August 2023

Was lehrt uns die Zeitenwende?

https://www.linkedin.com/events/7077242617377284096/comments/

 

#29 Dagmar Nixdorf bzw. Dr. Andreas Rickert am 20. April 2023 –

Impact Investing – Aufsichtsrat und Werte-Orientierung

https://www.linkedin.com/events/7044240982988451841/comments/

 

#28 Professor Dr. Werner Gleißner am 16. März 2023 –

Der Beitrag des Aufsichtsrat zur Zukunftssicherung seines Unternehmens

https://www.linkedin.com/events/7038468054485229568/about/ 

 

#27 Dr. Viktoria Kickinger am 02. März 2023 –

Ersetzt ChatGPT den Aufsichtsrat ? – Ein Blick auf die Zukunft der KI-basierten Entscheidungsfindung

https://www.linkedin.com/events/7033469632191590400/about/

 

#26 Eberhard Weiblen am 16.02.2023 –

Führung ist Kunst – Aufsichtsrat und Resilienz

https://www.linkedin.com/video/live/urn:li:ugcPost:7032015448338497536/

 

#25 Professor Dr Utz Claassen am 02.02.2023 –

Warum braucht es einen Aufsichtsrat? – Erwartungen des Vorstands an sein Aufsichtsgremium

https://www.linkedin.com/video/live/urn:li:ugcPost:7026940744326086656/

 

#24 Evelyne Freitag am 19.01.2023 –

Der Aufsichtsrat braucht eine 3D-Brille, um versteckte Risiken klar zu sehen!

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:7011698221555015680/

2022

#23 Sebastian Hakelmacher am 15.12.2022 –

Aufsichtsräte glauben nicht an Wunder – sie verlassen sich auf sie

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:7005461381382569984/

 

#22 Claus Döring am 1.12.2022 –

Corporate Governance und die vierte Gewalt – Aufsichtsrat und Journalisten

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:7000453278744367105/

 

#21 Sabine U. Dietrich am 17.11.2022 –

Aufsichtsratsarbeit en detail – Kommunikation / Transformation / Krisenbewältigung

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6995378452321161216/ 

 

#20 Andreas Ronken an 03.11.2022 –

Fremdmanager und Familienbeirat – Erfolg liegt in der Schnittstellen-Klärung und der emotionalen Intelligenz

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6990303501079707648/

 

#19 Professor Christian Strenger am 20.10.2022 –

Die Aufsichtsratsvorsitzenden – was müssen Sie wirklich können?

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6984149736630931457/

 

#18 Regine Siepmann am 06.10.2022 –

Bürokratiemonster ESG? – Nachhaltigkeit und der Aufsichtsrat

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6978009747409002496/

 

#17 Benjamin Schorn am 15.09.2022 –

Psychologie und Aufsichtsrat – Überwachungskompetenz ist mehr als Fachkompetenz

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6972816958018740226/

 

#16 Dr. Michael Kemmer am 01.09.2022 –

Politik und Aufsichtsrat – wer ist der Treiber der aufsichtsrechtlichen Normen?

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6967763754264461312/

 

#15 Dr. Anastassia Lauterbach am 18.08.2022 –

Angst vor Cyberangriffen? – wie sich Aufsichtsräte verhalten sollten

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6963401508780449792/

 

#14 Astrid Hamker am 04.08.2022 –

Familienunternehmen ohne Familie? – Der Beirat als Katalysator

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6958340372938825728/

 

#13      Dr. Viktoria Kickinger am 21.7.2022 –

Schluss mit der Verherrlichung der Aufsichtsräte – Realität und Image

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6953317256424513537/

 

#12      Professor Dr. Arnold Weissman am 7.7.2022 –

Neue Governance-Strukturen in Familienunternehmen

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6948177359850139648/

 

#11      Professor Dr. Fredemund Malik am 2.6.2022 –

Falsche und richtige Corporate Governance – Aufsichtsräte und die große Transformation

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6935511478842122240/

 

#10      Dr. Monika Wulf-Mathies am 19.5.2022 –

Frauenquote und Mitbestimmung – früher und heute.

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6930459819145355264/

 

#09      Professor Dr. Roderich Thümmel am 4.5.2022 –

Praktische Erfahrung eines Beiratsvorsitzenden

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6925357478134083584/

 

#08      Kristian Gehra am 21.4.2022 –

Warum ist Blockchain für Aufsichtsräte relevant? Sanktionen als konkretes Beispiel

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6920302380425076736/

 

#07      Dr. Klaus Weigel am 7.04.2022 –

Richtige Besetzung von Aufsichtsgremien – welche Fehler müssen vermieden werden?

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6915264803510882305/

 

#06      Christina Hölz am 17.3.2022 –

Aktuelle Hauptversammlungs-Saison – was erwartet mich?

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6907620754054365184/

 

#05      Nikolay Schmolcke am 3.3.2022 –

Wie lese ich (m)einen Geschäftsbericht? Praktische Tipps für Aufsichtsräte und Beiräte.

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6902536754599931904/

 

#04      Karin Barthelmes-Wehr am 17.02.2002 –

Corporate Governance und Immobilienwirtschaft – ein Widerspruch?

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6897464996050059265/

 

#03      Dr. Marc Konieczny am 3.2.2022 –

Führung für Familienunternehmen und das neue Netzwerk Stewardship-Gesellschaft

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6892437084947173376/

 

#02      Heiner Thorborg am 20.1.2022 –

Generation CEO und die Zukunft des Aufsichtsrats

https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6887358336577126400/

 

#01      Dr. Victoria Kickinger am 16.12.2021 –

Aus- und Fortbildung von Aufsichtsräten https://www.linkedin.com/video/event/urn:li:ugcPost:6874694463172694016/

 

 

 

oder alle Video / Livestream nur als Podcast unter

https://directorsacademy.de/category/podcast-fuer-den-aufsichtsrat/

 

 

Tugendwaage – Orientierungshilfe für Aufsichtsräte

 

Tugenden sind ethische Eigenschaften oder Charakterzüge, die als moralisch lobenswert angesehen werden und Tugenden sind erworbene Haltungen, die ihre eigene Sinnhaftigkeit auch in Konfliktsituationen durchhalten. Der Begriff kommt von ‚taugen’ (aus dem süddeutschen: ‚das taugt mir’). Die ursprüngliche Grundbedeutung ist die Tauglichkeit (Tüchtigkeit, Vorzüglichkeit) einer Person. Ein Mensch hat also die Fähigkeit und innere Haltung, jeweils das Gute mit innerer Neigung zu tun.

Tugenden gibt es viele. So z.B. bürgerliche, christliche, göttliche, himmlische, klassische, preußische, ritterliche, soldatische oder soziale Tugenden. Beispiele für Tugenden sind Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Mitgefühl, Tapferkeit und Geduld. Tugenden sind eine wichtige Grundlage für ethisches Handeln und moralische Entscheidungen.

 

Der Mensch, der sich zwischen Tugend und Lastern entscheiden muss.

 

So auch der Titel des Bildes von Frans Francken der Jüngere (1581 – 1642), flämischer Maler und Zeichner des Barocks. Dieses Bild, das mit 7.02 Millionen Euro in 2010 zum Letzen mal versteigert wurde, gehört zu den teuersten Altmeistergemälden der Welt (vgl. https://www.dorotheum.com/de/l/5564271/).

 

 

 

 

 

In meinem aktuellen Artikel in der österreichischen Fachzeitschrift Aufsichtsrat aktuell aus dem Linde Verlag zeige ich, dass Tugenden nicht unabhängig voneinander existieren, sondern miteinander verwoben sind und in verschiedenen Situationen unterschiedlich ausgeprägt sein können. Die Anwendung dieses Modells kann dazu beitragen, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, wie Tugenden in unserem Leben miteinander interagieren und wie wir sie in ausgeglichener Weise kultivieren können.

(lesen Sie mehr in der pdf.Datei

2024-01-04 Tugendwaage – Aufsichtsrat aktuell Seite 244-246 plus Titelblatt )

 

 

 

 

 

 

 

Siehe auch mein Büchlein Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats

auf meiner Homepage unter https://www.ruter.de/?p=3881

Tugenden und Ehrbarkeit – wem darf man oder frau das Schenken?

Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats

 

Wieviel Tugend und Integrität verträgt ein ehrbarer Aufsichtsrat?

 

Ein ideales Geschenk für alle unternehmerischen Entscheidungsträger – insbesondere für Gesellschafter/Aktionäre/Eigentümer und Aufsichtsräte/Beiräte/Stiftungsräte sowie Vorstande/ Geschäftsführer/ Führungskräfte.

 

Das Vorwort finden Sie hier unter https://www.ruter.de/?p=3881

 

 

 

 

Hier können Sie bestellen: http://www.esv.info/978-3-503-16562-9

oder bei

AMAZON: http://www.amazon.de/Tugenden-eines-ehrbaren-Aufsichtsrats-Erfolgsmanagement/dp/3503165622/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446291458&sr=8-1&keywords=rudolf+x+ruter

Beirat oder Aufsichtsrat – das ideale Geschenk zur Besinnung

Jetzt die 2. Auflage schenken.

 

Ein ideales Geschenk für alle potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten (bzw. Interessenten, Mandatssuchende, Anwärter, Aspiranten) für ein zukünftiges Beirats- oder Aufsichtsratsmandat sowie für Gesellschafter/Aktionäre/Eigentümer und bereits berufene Aufsichtsräte/Beiräte/Stiftungsräte sowie noch operativ aktive Vorstände/ Geschäftsführer und Führungskräfte.

Inhaltsverzeichnis, Vorwort zur ersten Auflage und Rezensionen finden Sie hier unter https://www.ruter.de/?p=4099

Aufsichtsrat = Board of the Future (BoF)

 

Die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zwingen den Aufsichtsrat als Kollegialorgan zu einer effizienten, klaren und gut durchdachten Binnenorganisation (im Wesentlichen Verteilung der Rollen und Verantwortlichkeiten, Entscheidungsprozesse, Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Mitgliedern). Das Gremium ist verpflichtet, sich intern mit Hilfe von Arbeitsstrukturen und Prozessen so zu organisieren, dass der notwendige Ordnungsahmen für eine sachgerechte Wahrnehmung der zugewiesenen Beratungs- und Überwachungsaufgaben gewährleistet ist. So wird eine effiziente und effektive Lösung der Aufgaben ermöglicht.

 

Die Außenorganisation bezieht sich nur auf die Beziehungen und Interaktionen des Aufsichtsgremiums mit externen Parteien wie dem Management, den Aktionären, den Regulierungsbehörden und der Öffentlichkeit.

 

Die Binnenorganisation früherer Tage beschränkte sich meist auf Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen (wie z.B. Ausschussbildung, Sitzungseinberufung, Sitzungsfrequenzen, Sitzungsablauf, Beschlussfassung, Kommunikations- und Berichtsregelungen und Effizienzprüfungen) und war eher von administrativen Aspekten geleitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In meinem aktuellen Artikel in der österreichischen Fachzeitschrift Aufsichtsrat aktuell aus dem Linde Verlag zeige ich zahlreiche Wesensmerkmale eines Board of the Future (BoF) mit einem Chair of the Future (CoF) auf ohne das „einfache Aufsichtsratsmitglied“, Simple Board Member (SBM), aus dem Auge zu verlieren (lesen Sie mehr in der pdf.Datei araktuell_2023_h02_ruter )

 

Aufsichtsratsvorsitzende = Chair of the Future (CoF)

Von überragender Bedeutung ist die Rolle des Aufsichtsratsvorsitzenden dessen Aufgabe mit keiner anderen Position im Management zu vergleichen ist. Dabei sind seine persönlichen und fachlichen Kompetenzen ausschlaggebend und prägend für das Erreichen und das Weiterentwickeln einer Good Corporate Governance. Es wurden schon immer an Vorsitzende eines Aufsichtsgremiums höchste Ansprüche gestellt. Die Literatur ist voll mit Aufzählungen aller möglichen Fähigkeiten und Eigenschaften.

 

 

 

Siehe auch mein Büchlein Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats auf meiner Homepage unter https://www.ruter.de/?p=3881

Zukunftsfähiges Führungsverhalten

Insbesondere der Aufsichtsrat als Hüter und Garant der Corporate Governance und der nachhaltigen Unternehmensführung ist für die Verankerung einer zukunftsfähigen Führung im Tagesgeschäft verantwortlich. Jedes Aufsichtsratsmitglied ist persönlich für die effektive und effiziente Umsetzung der Unternehmensführung verantwortlich. Er hat dafür zu sorgen, dass die richtigen Dinge richtig im Unternehmen getan werden. Nur so kann der Aufsichtsrat seinem doppelten Auftrag als Kontrolleur und Ratgeber gerecht werden……………….

 

 

 

Lesen Sie hierzu in meiner 35. Kolumne CFOworld Magazin Online aus dem Febraur 2013 zum Thema Zukunftsfähiges Führungsverhalten

 

Führungsverhalten aktivieren

Nachhaltige Unternehmensführung ist ein langfristiges, wertebasiertes und gegenüber Menschen und Umwelt Verantwortung forderndes, gelebtes Konzept. Das kann nur mit zukunftsfähigem Führungsverhalten erreicht werden, d.h. CFOs müssen wie alle anderen Führungskräfte zukunftsfähig sein. Dazu gehört, dass die Führungskraft genauso wie das einzelne Mitglied des Aufsichtsrats mit seinem Verhalten und seinen Entscheidungen die Zukunft des Unternehmens fördert und stärkt. Entscheidungen sollen nur auf der Basis einer Reflexion von vereinbarten Werten zum Erhalt des Unternehmens unter Berücksichtigung gegenwärtiger und zukünftiger Risiken getroffen werden.

 

Zukunftsfähige Führung

Wilfried Mödinger fasst es wie folgt zusammen: „Zukunftsfähige Führung ist die Führung, die andere befähigt, die Zukunft eines Unternehmens erfolgreich zu gestalten indem sie das Bewährte bewahrt und den Veränderungen so anpasst, dass es seine gestalterische Kraft in den Veränderungen behält und entwickelt.“

 

Insbesondere der Aufsichtsrat als Hüter und Garant der Corporate Governance und der nachhaltigen Unternehmensführung ist für die Verankerung einer zukunftsfähigen Führung im Tagesgeschäft verantwortlich. Jedes Aufsichtsratsmitglied ist persönlich für die effektive und effiziente Umsetzung der Unternehmensführung verantwortlich. Er hat dafür zu sorgen, dass die richtigen Dinge richtig im Unternehmen getan werden. Nur so kann der Aufsichtsrat seinem doppelten Auftrag als Kontrolleur und Ratgeber gerecht werden.

 

Gestaltungsrahmen aktiv nutzen

Aufgabe des Aufsichtsrats ist es, den Vorstand bei der Leitung des Unternehmens regelmäßig zu beraten und zu überwachen. Er ist in Entscheidungen von grundlegender Bedeutung für das Unternehmen einzubinden (vgl. Kapitel 5.1.1. des  Deutscher Corporate Governance Kodex). Der Aufsichtsrat muss also seinen gesetzlichen Gestaltungsrahmen zur zukunftsfähigen Gestaltung des Unternehmens verantwortlich nutzen. Insbesondere muss er regelmässig überwachen, wie die gesetzten Werte in den täglichen Führungsprozessen im Unternehmen gelebt und umgesetzt werden. Neben Regeln und Normen für Manager sind Führungswerte gefordert. Insbesondere „der CFO muss Wirtschaft und Werte verbinden“ sagte Prof. Dr. Kurt Joachim Lauk in einem Interview mit CFOworld.

 

 

Bisher konzentriert sich ein Aufsichtsrat sehr häufig nur auf das Überwachen / Kontrollieren der betreffenden Vorstände und deren Handlungsweisen und Entscheidungen. Dabei ist sein Verständnis der eigenen Handlungsweisen in der Regel quantitativ und an der Vergangenheit orientiert (Controlling von Finanzen).

 

Führungsmatrix kennen

Die Frage, ob und wie Aufsichtsräte auch im Sinne von Führung aktiv die Zukunft von Unternehmen gestalten sollten, ist derzeit noch wenig erforscht und präsent. Erste Ansätze liefern Jörg Menno Harms und Wilfried Mödinger in ihrem aktuellen Buch „Führungsperspektiven – Denkanstoss für verantwortliches Handeln“. Mit den Handlungsfeldern Mut und Wachstum, Erneuerung und Innovation, Einsatz von Ressourcen, Integrität und Glaubwürdigkeit und Orientierung und Werte und den Führungsaspekten Methodik, Kompetenz und Persönlichkeit bieten sie eine Führungsmatrix an, die den Umfang der vielfältigen Anforderungen ebenso zeigen wie die aktuelle Leistung einer einzelnen Führungskraft oder eines ganzen Teams.

 

Aufsichtsräte können z.B. im Sinne von aktiver Überwachung und Beratung die Zukunft eines Unternehmens wesentlich mit gestalten, indem sie die Umsetzung von Unternehmenswerten durch die operative Unternehmensführung mit reflektieren und sich regelmäßig als Aufsichtsrat ein Feedback diesbezüglich geben lassen (durch ein Assessment der oberen Führungsebene und einer Werte-Berichterstattung). Hier könnte der bestehende Compliance-Beauftragte mit seinen Compliance Systemen gute Unterstützung bieten. Neben einem (Nachhaltigkeits-) Controlling braucht es also auch so etwas wie ein Ethik-Management. Nachhaltigkeit muss messbar werden,

 

Führungskompetenz ausbauen

Eine zukunftsfähige Führungskompetenz muss also im Aufsichtsrat besonders ausgeprägt sein und permanent weiter entwickelt werden. Dabei sollte sich ein Aufsichtsrat einer qualifizierten externen Unterstützung nicht entziehen. Dies könnte im Rahmen der regelmäßigen Evaluierung des Aufsichtsrats erfolgen (vgl. Kapitel 5.6 des Deutscher Corporate Governance Kodex). „Selbstkontrolle und Eigenverantwortung bilden den Grundpfeiler für eine erfolgreiche und transparente Unternehmensführung“ resümiert das Bundesministerium der Justiz.

 

Mödinger hat mit seinem Programm ZUKUNFT FÜHREN eine Methode entwickelt die Kompetenzen von Führungskräften zu messen und damit festzustellen, wie eine Führungskraft im Blick auf die Anforderungen der Situation und der Strategie zukunftsfähig für das Unternehmen handelt. Mödinger ist überzeugt, „dass Mann und Frau das Führungsverhalten, das als Vorbild auf Mitarbeiter wirkt, analysieren, an der Wirkung im Blick auf die Zukunft messen und deshalb vermitteln, trainieren und lernen kann“.

 

Initiative „ Zukunftsfähige Führung“

Menno Harms hat eine Initiative „ Zukunftsfähige Führung“ ins Leben gerufen. Diese Bewegung von Führungspersönlichkeiten will dazu beitragen, dass bewährtes Führungswissen in Wirtschaft und Zivilgesellschaft schneller eingesetzt wird und zukunftsfähige Führungskonzepte in der nächsten Führungsgeneration schneller bekannt werden. Die Initiative hilft, Ursachen aufzudecken die verhindern, dass bewährtes Führungswissen eingesetzt wird und nutzt geeignete Mittel die helfen, die Ursachen zu überwinden. Die Initiative hat ihre Arbeit im Frühjahr 2012 aufgenommen.

 

 

 

 

 

Hier der LINK zu den anderen bereits erschienen Kolumnen bei CFOworld.

 

Grundsätze nachhaltiger Unternehmensführung

Erfolg durch verantwortungsvolles Management

 

2015-05-21 Buchcover 2 Auflage

 

Grundsätze nachhaltiger Unternehmensführung

Erfolg durch verantwortungsvolles Management

 

 

Erfahren Sie, wie sich eine nachhaltige Führungskultur überzeugend als unternehmerisches Erfolgsprinzip beweist – sowohl in kapitalmarktorientierten als auch in familiengeführten, mittelständischen und öffentlichen Unternehmen.

 

Das Inhaltsverzeichnis finden Sie

https://beckassets.blob.core.windows.net/product/other/15238332/9783503163151.pdf

 

 

Vom Arbeitskreis »Nachhaltige Unternehmensführung« der Schmalenbach-Gesellschaft Deutschland e.V.

 

unter der
Leitung von Edeltraud Günther und Rudolf X. Ruter

.

.

.

.
Prof. Dr. Edeltraud Günther leitet den Lehrstuhl für Betriebliche
Umweltökonomie an der Technischen Universität
Dresden und ist seit 2005 Gastprofessorin an der University
of Virginia in Charlottesville, USA. Sie beschäftigt sich seit
fast 25 Jahren mit der Frage, wie die ökologische Dimension
der Nachhaltigkeit in unternehmerische Entscheidungen
integriert werden kann. In der Ausbildung der Studenten
stehen dabei Informations- und Entscheidungsinstrumente
im Vordergrund, in der Forschung der Zusammenhang von
Umweltleistung und ökonomischer Leistung, Fragen der
Ökobilanzierung und Hemmnisse der Integration. Für den
Transfer in die Praxis arbeitet sie seit Jahren im Normenausschuss
Grundlagen des Umweltschutzes des Deutschen
Instituts für Normung an der Entwicklung internationaler
Standards.

.

.
Rudolf X. Ruter, WP/StB, verfügt über 30-jährige Erfahrung
auf dem Gebiet Prüfung und Beratung sowohl von internationalen,
nationalen, öffentlichen als auch von Familienunternehmen
sowie von Non-Profit-Organisationen. Er
hat zahlreiche Fachartikel u. a. zum Thema Nachhaltigkeit,
Corporate Governance, AR/Beiräte und Unternehmensführung
veröffentlicht (vgl. www.ruter.de). Als Experte für
Nachhaltigkeit und Corporate Governance beschäftigt er sich verstärkt mit Ethik/Ehrbarkeit in der Wirtschaft.

 

.

.

 

.

Bestellen Sie hier direkt beim Verlag >>>>>>>>>>>Flyer 2 Auflage

oder

unter http://www.esv.info/978-3-503-16315-1 

 

Sehen Sie auch die zahlreichen Vorträge und Unterlagen zu diesem Thema hier auf meiner Homepage

iPHONE 196

one.visionary.board – Aufsichtsrat-Livestream/Podcast-Talks

Lernen Sie bei one.visionary.board jeden Monat eine neue hochkarätige Führungspersönlichkeit aus dem Bereich Beirat / Aufsichtsrat kennen!
In unserem monatlichen Online-Talk-Format „one.visionary.board“ lädt Nicolaus von Heyden-Linden, Director bei division one, gemeinsam mit Rudolf X. Ruter, ein Mal im Monat hochkarätige Führungspersönlichkeiten aus dem Bereich „Beirat und Aufsichtsrat“ zum Gespräch ein.
Seien Sie live per Teams dabei und stellen Sie Ihre Fragen direkt im Chat – wir freuen uns auf Sie!

Die bisherigen Themen waren

  • Wie wichtig ist ein Aufsichtsrat / Beirat für ein Unternehmen
  • Corporate Governance im Wandel und in der Zukunft
  • Mehr Personalkompetenz im Aufsichtsrat
  • Wege in den Beirat
  • Beiräte in familiengeführten Unternehmen
  • Beirat und Start-Up

 

Schauen Sie sich die bisherigen Livestream/Podcast-Talks im Video nochmals an

01/2022 – 15. Februar 2022                        Günther H. Oettinger

02/2022 – 29. März 2022                              Daniela Weber-Rey

03/2022 – 26. April 2022                               Gabriele Sons

04/2022 – 24. Mai 2022                                  Dr. Walter Döring

05/2022 – 28. Juni 2022                               Christine Wolff

06/2022  – 27. September 2022              Stefan Klocke

07/2022 – 25. Oktober 2022             Frank Dopheide

08/2022 – 29. November 2022   Prof Dr Nadine Kammerlander

 

09/2023 – 28. Februar 2023  Professorin Dr Yasmin Weiß

 

 

Führung ist Kunst

 

Management ist Handwerk und Führung ist Kunst. Manager und Führer (= Leader) wollen beide auf eigenes und fremdes Handeln einwirken. Der Manager bedient sich dabei eher seiner technischen Fähigkeiten und der Leader eher seiner persönlichen Fähigkeiten. Managen ist eher eine Technik und Führen ist eher eine Kunst. Der Manager ist Ich-bezogen und der Leader denkt in Wir-Kategorien. Er sieht eher seine Mitarbeiter:innen im Mittelpunkt. Manager verführen gelegentlich und Leader führen im Sinne eines Anführers, der vorwegschreitet.

 

…………………… Lesen Sie mehr in Aufsichtsrat aktuell 1/2023 vom Februar 2023 auf Seite 31 und 32 

 

 

„Führung spiegelt nicht das Sichtbare wider, sondern macht die gelebten Tugenden und Sünden der Führungskraft sichtbar“

Dieser Beitrag aus Aufsichtsrat aktuell 1/2023 vom Februar 2023 auf Seite 31 und 32 versammelt Gedanken aus meinem Buch Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats  aus dem ESV Verlag, Berlin, 2015.

 

Aufsichtsrat aktuell bietet Mitgliedern von Aufsichtsräten sowie Stiftungsvorständen und deren Beratern sechsmal jährlich fachlich fundierte Informationen zu aktuelle rechtlichen (z.B. zur Haftung) und betriebswirtschaftlichen Themen.

Aufsichtsrat aktuell informiert umfassend über Aufgabengebiete und Arbeitsschwerpunkte und stellt die neuen rechtlichen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Tätigkeit von Aufsichtsräten und Stiftungsvorständen durch Fachbeiträge renommierter Autoren dar.

Weiters werden für die Tätigkeit von Aufsichtsräten wichtige Urteile der Höchstgerichte samt ihren Konsequenzen für die Praxis besprochen. Ein aktuelles Interview, Checklisten und eine Literaturrundschau runden das Informationsangebot ab.

 

Aufsichtsrat aktuell lesen und informiert bleiben rund um #Aufsichtsrat #Beirat #Vorstand #Geschäftsführer #Corporate-Governance #Ethik #Moral #Digitaler-Beirat #Vordenken #Führung #Kunst
.
Die aktuelle Ausgabe mit meinem Beitrag können Sie unter https://www.lindeverlag.at/zeitschrift/aufsichtsrat-aktuell-7 als kostenloses Probeheft bestellen.
.

Liebe Grüße vom Autor

« Ältere Beiträge

© 2024 Rudolf X. Ruter

Theme von Anders NorénHoch ↑