Kategorie: Aufsichtsrat (Seite 1 von 24)

‚Vitamin B’ ist noch immer wichtig aber verliert immer mehr an Bedeutung

.
‚Vitamin B’ ist noch immer wichtig
aber verliert immer mehr an Bedeutung.
.
Zitat Seite 67 aus meinem Buch:
.
„‚Vitamin B’ nimmt ab und dafür nimmt ‚Vitamin Q’ (= Qualifikation) zu. ‚Vitamin Q’ ist entscheidend beteiligt an der Umwandlung von Nährstoffen (= fachliche und persönliche Qualifikationen) zu körpereigener Energie (= besonderer Beitrag und USP). Viele Unternehmer haben erkannt, dass auch für ihr Unternehmen ‚Vitamin Q’ ein segensreicher Energiespender sein kann und der ‚Vitamin-Haushalt’ ausgewogen sein muss. Ohne ‚Vitamin B’ ist ein Leben aber auch nicht möglich.“
.


…………….. Lesen Sie mehr in der im Monat Juni 2021 erschienen zweiten, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage 2021
.
Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden
.
Voraussetzungen – persönlicher Projektplan – Networking
.
https://www.ruter.de/?p=4099

Liebe Grüße vom Autor

Vorhang wegziehen und hinter die Kulissen schauen

„Vorhang wegziehen und hinter die Kulissen schauen“
.
Zitat Seite 9 aus dem Geleitwort zur zweiten Auflage meines Buches von Frau Dr. Viktoria Kickinger:
.
„Gerade der Aufsichtsrat wird in ‚seinem Unternehmen‘ den Vorhang wegziehen und ‚hinter die Kulissen‘ schauen müssen. Es empfiehlt sich, bereits bei der Fort- und Weiterbildung, ebenso bei der Wahl des künftigen Unternehmens ‚Hochglanz‘ zu entsagen“.
.

Lesen Sie mehr in der im Monat Juni 2021 erschienen zweiten, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage 2021
.
Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden
.
Voraussetzungen – persönlicher Projektplan – Networking
.
https://www.ruter.de/?p=4099

Liebe Grüße vom Autor

 

Aufsichtsrat? Hier entlang!

WEBINAR
.
Aufsichtsrat? Hier entlang!
.
.
Melden Sie sich an für Mittwoch, den 24.11.2021 um 18 Uhr
.
.
Ich freue  mich, wenn auch Sie dabei sein könnten bei MISSION FEMALE
..
https://www.eventbrite.de/e/aufsichtsrat-hier-entlang-tickets-148015232545?aff=ebdssbonlinesearch

„Aufsichtsrat? Hier entlang!“

Zu diesem Event von MISSION FEMALE

Nach wie vor sind trotz Quote Vorstands- und Aufsichtsratsposten fest in Männerhand. Was Vielfalt in der Führung betrifft, ist Deutschland Entwicklungsland. Alle sollten dazu beitragen, dass sich die Unternehmen schneller in Richtung Diversity entwickeln.

Auch wir bei MISSION FEMALE Frauen! Eigeninitiative ist gefragt.

In diesem Workshop werden wir mit Carola Eck-Philipp und Rudolf X. Ruter:

– Die Situation in Deutschland realistisch betrachten

– Erfahrungen von Frauen auf dem Weg in den Aufsichtsrat nutzen

– Grundlegende Schritte auf dem Weg in den Aufsichtsrat diskutieren und für jede Teilnehmerin eine individuelle Strategische Roadmap für ihr Ziel „Aufsichtsrätin“ erarbeiten

Es ist Zeit, dass sich etwas ändert. Gehen wir es gemeinsam an!

Carola Eck-Philipp berät Unternehmen im Bereich Diversity und Frauen auf dem Weg in das Top-Management. Die studierte Volkwirtin war mehr als 20 Jahre bei der Siemens AG in der Weiterbildung und Beratung tätig. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der strategischen Beratung und Leitung von Change-Management-Projekten bei namhaften Kunden aus dem Finanzsektor, der öffentlichen Verwaltung sowie dem Mittelstand.

 

 Aufsichtsrat? Hier entlang!: Bild

Aufsichtsgremien sind die obersten Überwacher der Corporate Governance

„Aufsichtsgremien sind die obersten Überwacher der Corporate Governance“

.

……….. Lesen Sie mehr in meinem Interview zur 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2021 meines Buches
.
Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden
.
Voraussetzungen – persönlicher Projektplan – Networking
.
https://www.esv.info/aktuell/aufsichtsgremien-sind-die-obersten-ueberwacher-der-corporate-governance/id/115127/meldung.html

 

Warren Buffett und Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden

Wissen, Erfahrung – und Charakter als Voraussetzung!
.
Personen mit viel Wissen und erfolgreicher Erfahrung müssen nicht notwendigerweise gute Beiräte oder Aufsichtsräte sein. Wissen und Erfahrung ohne Charakter ist vielleicht sogar gefährlich.
.
Zitat von Warren Buffett (*1930), US-amerikanischer Unternehmer, verdeutlicht es:
.
»If you’re looking for a manager, find somebody that’s intelligent, energetic and has integrity. If they don’t have the last, be sure they don’t have the first two. If you have somebody who lacks integrity, you want them to be dumb and lazy“.
.

…………….. Lesen Sie mehr in der Im Monat Juni 2021 erschienen 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2021
.
Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden
.
Voraussetzungen – persönlicher Projektplan – Networking
.
https://www.ruter.de/?p=4099

Das Märchen von Markus und Jan

 

 

 

 

 

Das Märchen von Markus und Jan

oder

Wirecard und des Kaiser neue Kleider

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Märchen finden Sie hier https://www.linkedin.com/pulse/das-m%C3%A4rchen-von-markus-und-jan-rudolf-x-ruter/?published=t 

 

 

 

Dieses Märchen ist die Zusammenfassung des FEA-Webinars zum Thema Bilanzskandal am 13. Mai 2021 – siehe auch für die Seminarunterlagen unter https://financialexperts.eu/warnsignale-bilanzfaelschung-die-unterlagen-zum-webinar-am-12-mai-2021/ 

 

Wirecard – Bilanzfälschung

Andere Denken nach – wir denken vor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ehrbare Aufsichtsräte sollten weniger „Nachdenken“

Ehrbare Aufsichtsräte sind Unternehmer! Was sonst ? Nur Unternehmer können Unternehmer überwachen und beraten. Und wie die „großen“ Unternehmer vor ihnen denken sie, was vorher noch niemand gedacht hat. Sie haben, da sie nicht in operativer Verantwortung stehen, dafür auch genügend Zeit und Ruhe; Zeit und Ruhe anstehende komplexe Situationen und Probleme intensiv „zu Überdenken“.

Ehrbare Aufsichtsräte sollten das „Vor“-Denken bevorzugen und weniger „Nach“-Denken.

Beim „Nach“-Denken ist meist schon eine Situation oder Problem eingetreten und für eine optimale und gute Lösung ist es meist zu spät. „Danach“ erlaubt oft kein Agieren mehr, sondern nur noch ein Re-Agieren. Es ist passiert und „danach“ kann in der Regel nichts mehr korrigiert werden.

Ehrbare Aufsichtsräte zeichnen sich u.a. dadurch aus, in einem Geschäftsmeeting bzw. Aufsichtsratssitzung eher „vor“-zudenken als „nach“-zudenken. Ehrbare Aufsichsräte wollen die Zukunft erfolgreich gestalten und nicht die Vergangenheit verwalten. Auch wenn sie wissen, „auch Vordenker müssen zuerst nachdenken“ (vgl. den Schweizer Journalist Walter Ludin (*1945)).
Gedankensplitter aus meinem Buch Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrat

 

 

Oder wie es Udo Lindenberg in einem seiner eigenen Bilder knapp formuliert:

 

Andere Denken nach – wir denken vor

 

 

 

 

 

2. Auflage – Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden

Voraussetzungen – persönlicher Projektplan – Networking

Von Rudolf X. Ruter

180 Seiten, 13 x 19,5 cm, fester Einband

2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2021

€ (D) 29,95

ISBN 978-3-503-19999-0

Erich Schmidt Verlag – Edition Governance

 

 

 

 

 

 

 

 „Wollen – Wissen – Können – Dürfen – Warten“

führen in der Kombination immer zum Erfolg

 

Sich als ehrbarer Beirat oder Aufsichtsrat empfehlen zu dürfen, ist der Höhepunkt jeder beruflichen Karriere. Denn das Mandat erfordert herausragende fachliche und persönliche Kompetenzen. Doch wie kommt man zu der besonderen Ehre für die verantwortungsvolle Aufgabe berufen zu werden? Welche Maßnahmen mögliche Kandidatinnen oder Kandidaten selbst ergreifen können, um sich für einen Ruf ins Aufsichtsgremium aktiv ins Gespräch zu bringen, zeigt mein neues Buch:

.

• Voraussetzungen und Rahmenbedingungen: warum, wo und wann möchte und kann man Mitglied eines Aufsichtsgremiums werden?

.
• Fachliche und persönliche Qualifikationen, welche in realistischer Selbsteinschätzung zu prüfen sind.

.
• Entscheidungsprozesse und Networking: wie eine Besetzung abläuft und welche persönlichen Initiativen Eignung und Interesse vermitteln.

.
• Strategien und Erfolgsfaktoren: warum die Kombination „wissen – können – wollen – dürfen – warten“ immer zum Ziel führt.

.
Ein erstklassiger Leitfaden und Muster-Projektplan, der das „Unternehmen Mandatsgewinn“ mit viel Erfahrungswissen, ehrlichem Rat und einer guten Prise Humor begleitet.

.

 

2016-06-20 politisch korrekter aufsichtsrat FARBEkl

 

 

 

 

 

Copyright NEL / nelcartoons.de (Ioan Cozacu) (* 27. Juni 1953 in Cluj-Napoca, Rumänien) ist seit 1984 als freischaffender Cartoonist und Buchillustrator tätig und bekannter Karikaturist Deutschlands.

 

Finden Sie mehr Werke von Ioan Cozacu zum Thema und tages-aktuelle Karikaturen hier.

.

Ein ideales Geschenk für alle potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten (bzw. Interessenten, Mandatssuchende, Anwärter, Aspiranten) für ein zukünftiges Beirats- oder Aufsichtsratsmandat sowie für Gesellschafter/Aktionäre/Eigentümer und bereits berufene Aufsichtsräte/Beiräte/Stiftungsräte sowie noch operativ aktive Vorstände/ Geschäftsführer und Führungskräfte.

 

 

Lesen Sie hier eine beispielhafte Rezension zur ersten Auflage:

https://blog.brainloop.com/de-de/weg-aufsichtsratsmandat 

 

Lesen Sie hier das Vorwort zur ersten Auflage:

.

Die letzte Visitenkarte mit dem einfachen, aber doch so anzustrebenden Titel ‚Mitglied des Beirats bzw. des Aufsichtsrats’ eines angesehenen Unternehmens ist der Höhepunkt einer jeden beruflichen Karriere.

.

So denken viele. Das vermeintliche Ansehen und die damit verbundene Ausstrahlung auf einen selbst verknüpft mit der Faszination der obersten Überwachung und Kontrolle eines Unternehmens. ‚Endlich hat man das letzte Wort’. ‚Die letzte Entscheidungsgewalt’. Die Ehre, ausgewählt zu sein, um ein Unternehmen in die Zukunft steuern zu dürfen, ohne selbst die lästige operative (Detail-) Arbeit des Kapitäns wahrnehmen zu müssen.

 

‚Wenn das es nicht wert ist anzustreben, was dann?’ ‚Wenn nicht ich, wer dann?’ Wenn nicht jetzt, wann dann?’ Wenn nicht hier, in welchem Unternehmen denn dann?’ fühlen viele und sehen in sich den idealen, potentiellen Kandidaten für eine Berufung in einen Beirat bzw. in einen Aufsichtsrat und ignorieren die Weisheit des deutschen Sprichwortes: „Alter schützt vor Torheit nicht“.

 

Die Frage, die ich in den letzten Jahren immer und immer wieder in unterschiedlichen Ausprägungen gestellt bekommen habe: „Wie werde ich Beirat? Wie werde ich Mitglied eines Aufsichtsrats?“ hat mich veranlasst, meine Erfahrungen und Erkenntnisse mit diesem Thema in diesem Buch zusammenzufassen. Ergänzt durch zahlreiche Gespräche mit wesentlichen Mitgliedern der vielen deutschen Beirats- und Aufsichtsrats-Netzwerke und erfahrenen Beiräten und Aufsichtsräten habe ich versucht, Antworten zu finden.

Ich gebe Hinweise, welche Maßnahmen ein potentieller Kandidat (fachliche und persönliche Qualifikation vorausgesetzt) ergreifen kann, wenn bisher noch kein ‚Ruf in ein Aufsichtsgremium’ erfolgt ist. Was kann der potentielle Kandidat also unternehmen, um die Zeit bis zum ‚Ruf’ zu beschleunigen?  Gibt es konkrete ‚Mandatsgewinnungsmaßnahmen’, die ein Kandidat abarbeiten kann?

 

Es gibt bereits zahlreiche veröffentlichte, allgemein gültige Hinweise, Tipps und Ratschläge. Dieses Buch versucht, diese etwas mehr zu strukturieren, damit jeder potentielle Kandidat (bzw. Interessent, Mandatssuchender, Anwärter, Aspirant auf ein Mandat) sich seine priorisierte und persönlich zugeschnittene Maßnahmenliste (‚Projektplan’) selbst erstellen kann.

 

Somit kann der Kandidat dieses Buch als Leitfaden zum persönlichen Erfolg verwenden; sich Pläne und Checklisten erstellen und durch Abarbeiten und Erreichen von Zwischenzielen sich beglücken. Dazu muss er allerdings im Vorfeld sich selbst gegenüber ehrlich sein und zahlreiche weitere Fragen in einer Selbsteinschätzung und Reflexion beantworten. Dazu gehören leider auch ‚viele Fragen, deren Antworten man nur schwer ertragen kann’. Insbesondere die wichtigste Frage: ‚Will ich nur oder kann ich auch’? Ganz im Sinne von dem deutschen Komiker Karl Valentin (1882 – 1948) „Kunst kommt von können, nicht von wollen, sonst müsste ja Wunst heißen.“ Oft hört man auch: „Die es können, wollen nicht, und die wollen, können es nicht“.

 

Mit potentiellen Kandidaten bzw. Beirat oder Aufsichtsrat bezeichne ich selbstverständlich auch alle potentiellen Kandidatinnen, Beirätinnen und Aufsichtsrätinnen. Insbesondere auch, weil es meiner Meinung nach grundsätzlich keinen Unterschied sowohl in den Anforderungen als in der Vorgehensweise zwischen weiblichen und männlichen Kandidaten gibt. Gleichzeitig sind mit ‚Kandidat’ auch alle anderen Mitglieder einer entsprechend anderen Ausprägung von Aufsichtsgremien wie Stiftungsräte, Verwaltungsräte gemeint.

 

Angereichert mit mehr oder weniger ernst zu nehmenden Weisheiten (Aphorismen, Sprüche, Zitate – siehe Personen- und Firmennamensregister) soll dieser Band inspirieren und hoffentlich leicht und mit einem Schmunzeln lesbar sein. Die Fundstellen und Quellen aller zitierten Hinweise, Namen und Zitate können direkt im Internet mit Hilfe der Suchfunktion nachgelesen werden. Mit über 370 Fußnoten, teilweise mit direktem Link in die elektronisch veröffentlichen Quellen, kann sich jeder eine persönliche Fachbibliothek kostenlos downloaden und selbst aufbauen.  Ein umfangreiches Literaturverzeichnis und weiterführende Literaturhinweise ermöglichen den Zugang zu weiteren  Informationen. Zusätzliches, weiteres ‚Lesefutter’ zur Vertiefung der eigenen Gedanken kann kostenlos der Homepage des Autors (www.ruter.de) entnommen werden.

 

Der Band liefert keine Patentrezepte, keine endgültigen Wahrheiten oder gar Zauberformeln. Oder wie der deutsche Schriftsteller Joachim Ringelnatz (1883 – 1934) es formulierte: „Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich“. Mit Hilfe der konkreten Informationen erspart sich aber der Kandidat über 100 Stunden eigene Researchzeit beim Suchen, Finden, Bewerten von Informationen und kann sich somit zügig dem eigentlichen Schwerpunkt widmen: Networking, Networking, Networking – eigene Kontakte pflegen und neue Beziehungen in der Beirats- und Aufsichtsratslandschaft aufbauen. Hierbei wünsche ich allen Kandidaten viel Erfolg und das immer notwendige Quäntchen Glück.

 

 

.

Weitere Informationen finden Sie hier in den Verlagsunterlagen oder unter https://www.esv.info/978-3-503-19999-0

Über ein Feedback und Ihre persönliche Meinung zu meinem Buch und zu diesem Thema freue ich mich schon jetzt und hoffe auf Ihr e-mail an rudolf.x(at-ehrbarer-Aufsichtsrat-at)ruter.de. Gerne dürfen Sie auch die Kommentar-Funktion (siehe unten) benutzen.

Lieber im Tal oder im Basiscamp erfolgreich Verantwortung übernehmen als auf dem Weg zum Gipfel scheitern

 

Das Buch ist erschienen in der EDITION GOVERNANCE

 

 

In dieser Edition Governance ist auch mein anderes Buch mit dem Thema „Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats“ erschienen.

 

 Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats

Leitlinien für nachhaltiges Erfolgsmanagement

Von Rudolf X. Ruter

2015, ca. 160 Seiten, fester Einband,

€ (D) 29,95,

ISBN 978-3-503-16562-9

Erich Schmidt Verlag – Edition Governance

 

Agieren, AR-Fortbildung, AR-Qualifizierung, Aufsichtsrat, Beirat, Boardroom, Corporate Governance, Corporate Governance Consulting, Denken, Ehrbare Kaufmann, Ehrbarkeit, Familienunternehmen, Glaubwürdigkeit, Mittelstand,Nachdenken, Professionalisierung, Public Corporate Governance, Qualifizierung, Tugenden, Überdenken, Udo Lindenberg, Unternehmenserfolg, Unternehmensführung, Verantwortung, Vertrauen, Vordenken, Werte,Wertewandel, Wirtschaftsprüfer ,

Tugend, Ethik, Ehre, Tapferkeit, Mut, Mäßigung, Besonnenheit, Klugheit, Weisheit, Gerechtigkeit, Haftung, Glaube, Vertrauen, Hoffnung, Zukunft, Liebe, Respekt, Glaubwürdigkeit, Reputation, Persönlichkeit, Führung ist Kunst

Visitenkarte, Beirat, Aufsichtsrat, Höhepunkt, Karriere, Ansehen, Ausstrahlung, Entscheidungsgewalt, Ehre, Reputation, wie werde ich Beirat ? wie werde ich Aufsichtsrat?, Aufsichtsgremien, Kandidat, Kandidatinnen, Mandatsgewinnungsmassnahmen, Voraussetzungen, Rahmenbedingungen, Entscheidungsprozesse, Networking, Networking-Networking, Erfolgsfaktoren, Leitfaden, Muster-Projektplan, Erfahrungswissen, Rat, Humor, Cartoon, Checklisten, Selbsteinschätzung, Reflexion, Anforderungen, Verwaltungsrat, Stiftungsrat, Weisheiten, Aphorismen, Zitate, Fachbibliothek, Lesefutter, Patentrezepte, Zauberformel, Beiratslandschaft, Aufsichtsratslandschaft,

Grundsätzliches, Fragestellung,

Warum will ich Beirat oder Aufsichtsrat werden?,
Wo will ich Beirat oder Aufsichtsrat werden?,
Wann will ich Beirat oder Aufsichtsrat werden?,
Was habe ich als Beirat oder Aufsichtsrat besonderes zu bieten?,
Wie muss ich als zukünftiger Beirat oder Aufsichtsrat auftreten?,
Wer wird mich bei meinem Anliegen unterstützen?,
Welche Maßnahmen und Aktivitäten kann ich ergreifen?,
Empfehlungen für den Anfang,

Beirat- oder Aufsichtsratskandidat,
Fachliche Qualifikation,
Vorsitzender eines Aufsichtsgremiums,
Ausschussmitglied in einem Aufsichtsgremium,
Finanzexperte in einem Aufsichtsgremium,
‚Normales’ Mitglied in einem Aufsichtsgremium,
Persönliche Qualifikation,
Sinn- und Werte-Orientierung,
Ehrbarkeit und Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats,
Unabhängigkeit und Interessenskonflikt,
Zeitliche Verfügbarkeit,
Manager oder Leader,
Nur Unternehmer überwachen Unternehmer,
Berufung oder Beruf,
Beirat und Aufsichtsrat als Berufung,
Beirat und Aufsichtsrat als Beruf,
Vergütung,

Lebenslauf wahrheitsgetreu anpassen,
Besonderer Beitrag und Mehrwert,
Celebrities und gute Manieren,
Das erste Mandat,
Netzwerke und Vitamin Q,
Bestehende Netzwerke,
Eigenes Netzwerk,
Empfehlungen im Bereich fachliche und persönliche Qualifikation,

Eigentümer, Gesellschafter, Aktionäre, Aktionärsvertreter und Aktionärsvereinigungen,
Der Kandidat kann Anteile erwerben,
Direktansprache des Gesellschafterkreises,
Der Kandidat muss seine Entsendung abwarten,
Der Kandidat muss seine Berufung abwarten,
Aufsichtsgremien,
Beirat, Aufsichtsrat, Verwaltungs- und Stiftungsrat,
Der Kandidat als möglicher Vorsitzender eines Aufsichtsgremium,
Der Kandidat als mögliches Ausschussmitglied in einem Aufsichtsgremium,
Der Kandidat als möglicher Finanzexperte in einem Aufsichtsgremium,
Der Kandidat als mögliches ‚normales’ Mitglied in einem Aufsichtsgremium,
Geschäftsleitung,
Der Kandidat als früherer Vorstand oder Geschäftsführer,
Der Kandidat als früherer Mitarbeiter ,

Aufmerksamkeitsbereiche,
Networking, Networking, Networking,
Interessens- und Berufsverbände für Aufsichtsgremien,
Berufsverband im Allgemeinen,
Berufsverbände ohne öffentlich-rechtlichen Charakter,
Berufsvertretungen mit öffentlich-rechtlichen Charakter,
Interessensvertretungen für Beiräte und Aufsichtsräte in Deutschland,
Interessensvertretungen für Beiräte und Aufsichtsräte im Ausland,
Personal- und Unternehmensberatungen,
Rechtsanwaltskanzleien, Steuerberatungs- und Wirtschaftprüfungsunternehmen,
Zertifizierungs-Organisationen und Fort- und Weiterbildung,
Medien – insbesondere Fachpublikationen,

Internet, Social Media und Internet-Beirat-Aufsichtsrat-TV ,
Veranstaltungen ,
Listen und Verzeichnisse,
Sonstige Netzwerke,

So werde ich Beirat – So werde ich Mitglied eines Aufsichtsrats ,
Top-Beirats- und Aufsichtsratspositionen,
‚Normale’ Beirats- und Aufsichtsratspositionen,
Mandatsgewinnungs-Projektplan,
Bleiben Sie bescheiden und geduldig,

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden – So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden- So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden- So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden- So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden- So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden- So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden- So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats

So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats – Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werden

So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats- Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werde

So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats- Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werde

So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats- Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werde

So werden Sie Beirat oder Mitglied eines Aufsichtsrats- Wie Sie Beirat oder Aufsichtsrat werde

Wirecard – Bilanzfälschung

Liebe FEA-Mitglieder,

Der Fall Wirecard ist der größte Bilanzskandal der deutschen Nachkriegsgeschichte. Aufgrund der anstehenden Bundestagswahl in diesem Jahr muss der Untersuchungsausschuss seine Arbeit in wenigen Wochen abschließen. Aufgrund des Zeitdrucks werden parallel Gesetzesreformen im Zuge des FISGs vorangetrieben.

Welche Erkenntnisse gibt es im Untersuchungsausschuss, die bei den Reformen berücksichtigt werden sollten? Warum ist der Skandal bei Wirecard so spät aufgedeckt worden, obwohl es bereits seit 2008 (!) immer wieder Kritik an der intransparenten Berichterstattung gegeben hat? Was sind die Herausforderungen des Abschlussprüfers, wenn es Verdachtsmomente gibt, insbesondere hinsichtlich Top-Management-Fraud? Wodurch unterscheidet sich eine normale Abschlussprüfung von einer forensischen Prüfung? Was sollten Eigentümer und Aufsichtsrat unternehmen, wenn es Hinweise auf Bilanzmanipulationen gibt?

Diese und andere Fragen zu Bilanzfälschung, Abschlussprüfung und Forensik beleuchten unsere drei Referenten unter der Leitung und Moderation von Rudolf X. Ruter, Beiratsvorsitzender der Financial Experts Association e.V.:

Bericht aus dem Untersuchungsausschuss/ Finanzausschuss Wirecard – Carola Rinker, Bilanzexpertin, Sachverständige Untersuchungsausschuss Wirecard und im Finanzausschuss zum FISG

< Aufgaben / Rechte und Pflichten des Abschlussprüfers bei Verdachtsmomenten – WP Dr. Wienand Schruff, ehem. Mitglied des Vorstands KPMG AG und ehem. Vorsitzer des HFA im Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW)

> Möglichkeiten des Eigentümers / Aktionärs und Verantwortungsbereich des Aufsichtsrats bei Verdacht auf Bilanzmanipulation und -fälschungen / Einsatz der Forensik – Dr. Frank Hülsberg, Vorstand Financial Experts Association e.V.

Das Event findet statt am 12. Mai 2021 von 16:00 bis 17:30Uhr.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihr Interesse und zahlreiche Anmeldungen von unseren FEA-Mitgliedern und eingeladenen Gästen unter diesem Link (bitte anklicken und anmelden)!

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Verständnis, dass FEA-Mitglieder bevorzugt behandelt werden.

Am Tag vor dem Webinar erhalten Sie den entsprechenden Zugangslink. Eine Registrierung auf der Konferenzplattform ist nicht erforderlich. Sie können auch über Ihren Browser teilnehmen und müssen nicht zwingend eine App herunterladen.

Einladung zum FEA-Webinar zum Bilanzskandal Wirecard: Wie können Bilanzmanipulationen verhindert bzw. schneller aufgedeckt werden?

Deutsche Digitale Beiräte

 

 

 

 

Deutsche Digitale Beiräte erfüllen nicht nur die klassischen Beiratsaufgaben, sondern haben darüber hinaus einen starken Fokus auf digitale Themen. Dort finden Sie erfahrene Unternehmer und zugleich Experten auf dem digitalen Markt. Deutsche Digitale Beiräte helfen Ihnen, Veränderungsprozesse zu initiieren und umzusetzen. Als Beiräte stehen sie Geschäftsführern und Gesellschaftern als Sparringspartner zur Seite. Deutsche Digitale Beiräte  handeln stets im Interesse Ihres Unternehmens.

 

Als Ethik Beirat möchte ich meine Erfahrung im Bereich Glaubwürdigkeit, Ethik für Digitalisierung, Augmented Reality und Künstliche Intelligenz einbringen – siehe hier https://www.deutsche-digitale-beiraete.de/rudolf-x-ruter.html

 

 

« Ältere Beiträge

© 2021 Rudolf X. Ruter

Theme von Anders NorénHoch ↑