Kategorie: Privat (Seite 1 von 13)

Nachhaltigkeit ist spätestens jetzt Chefsache

 

Nachhaltigkeit ist spätestens jetzt Chefsache

.

.

.

.

.

.

Ist Nachhaltigkeit Chefsache? Auf jeden Fall! Immer mehr InvestorInnen und UnternehmerInnen sind sich ihrer Verantwortung für Nachhaltigkeit bewusst. Nicht nur Larry Fink von Blackrock.

Die Pandemie hat uns deutlich gemacht, dass wir uns intensiver mit dem Klimawandel auseinandersetzen müssen. Und wir sollten uns vor Augen führen, inwiefern er unser Leben zukünftig verändern wird und dementsprechend handeln.

 

Lesen Sie meinen Artikel auf unternehmer.de auf Seite https://unternehmer.de/management-people-skills/272798-nachhaltigkeit-chefsache

 

Schon über 14.000 Leser sind überzeugt! Jede Woche über spannende Artikel rund um Kundengewinnung, Marketing, PR und Führung. Bequem per Mail & jederzeit abbestellbar und mit dauerhaft kostenlosen Zugriff auf das gesamte ePaper-Archiv seit 2008.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch „Grundsätze nachhaltiger Unternehmensführung“ ist immer noch aktuell

Aufsichtsräte im Clubhouse

Der Hype um die Audio-Plattform Clubhouse könnte größer kaum sein.  Manche meinen „Clubhouse macht total süchtig“.

 

Mitmachen können bislang nur iPhone-Besitzer und auch erst nach Einladung durch einen bereits registrierten Nutzer – mit ein Grund für den momentanen Hype um diese App.

 

Clubhouse ist eine Ansammlung von virtuellen Tagungsräumen. In jedem werden Podiumsdiskussionen abgehalten, manche mit ein paar Dutzend, andere mit einigen Tausend Zuhörern.

 

Ich bin dabei und habe als HOST zwei Gesprächsrunden in zwei Tagungsräumen – jeden Donnerstag

 

von 17.00 bis 17:30 Uhr RxRuter_Wie_werde_ich_Beirat_oder_Aufsichtsrat mit 2-3 Gästen

und

von 17:30 bis 18:00 Uhr RxRuter: Aufsichtsrat-TALK mit einem Gast

 

vgl. ein Beispiel unter https://www.joinclubhouse.com/event/exBRp5Rx oder https://www.joinclubhouse.com/event/Gxo2AglP

 

Machen auch Sie mit – ich freue mich, Sie im Clubhouse zu Hören.

 

Wollen Sie auch mein Gast sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

 

 

Zeit zum Ausruhen

 

Liebe Menschlein, gebt fein acht –

ich habe Euch etwas mitgebracht.

 

Kein Silber, Gold oder sonst’gen Tant,

nur Zeit für Euch – aus meiner Hand.

 

Ja Zeit – um einmal auszuruhn

und Zeit – um eigenes zu tun;

 

viel Zeit – um Neuland zu betreten

und Zeit – die Allerliebsten anzubeten;

 

natürlich Zeit – zum Träumen und zum Denken

und viel Zeit – um Zeit an andere zu Verschenken;

 

am Ende Zeit – dass sich was dreht

und Corona endlich geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier noch ICH BIN DIE ZEIT von Erich Kästner:

gesprochen von Fritz Stavenhagen unter https://www.deutschelyrik.de/ich-bin-die-zeit.html

Mein Reich ist klein und unabschreitbar weit.
Ich bin die Zeit.
Ich bin die Zeit, die schleicht und eilt,
die Wunden schlägt und Wunden heilt.
Hab weder Herz noch Augenlicht.
Ich kenn die Gut‘ und Bösen nicht.
Ich trenn die Gut‘ und Bösen nicht.
Ich hasse keinen, keiner tut mir leid.
Ich bin die Zeit.

Da ist nur eins, – das sei euch anvertraut:
Ihr seid zu laut!
Ich höre die Sekunden nicht,
Ich hör‘ den Schritt der Stunden nicht.
Ich hör‘ euch beten, fluchen schrei’n,
Ich höre Schüsse zwischendrein;
Ich hör‘ nur Euch, nur Euch allein …
Gebt acht, ihr Menschen, was ich sagen will:
Seid endlich still!

Ihr seid ein Stäubchen am Gewand der Zeit, –
Lasst euren Streit!
Klein wie ein Punkt ist der Planet,
Der sich samt euch im Weltall dreht.
Mikroben pflegen nicht zu schrei’n.
Und wollt ihr schon nicht weise sein,
Könnt ihr zumindest leise sein.
Schweigt vor dem Ticken der Unendlichkeit!
Hört auf die Zeit!

 

 

Tugenden und Ehrbarkeit – wem darf man das Schenken?

Tugenden eines ehrbaren Aufsichtsrats

 

Ein ideales Geschenk für alle unternehmerischen Entscheidungsträger – insbesondere für Gesellschafter/Aktionäre/Eigentümer und Aufsichtsräte/Beiräte/Stiftungsräte sowie Vorstande/ Geschäftsführer/ Führungskräfte.

 

Das Vorwort finden Sie hier unter https://www.ruter.de/?p=3881

 

 

 

 

Hier können Sie bestellen: http://www.esv.info/978-3-503-16562-9

oder bei

AMAZON: http://www.amazon.de/Tugenden-eines-ehrbaren-Aufsichtsrats-Erfolgsmanagement/dp/3503165622/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446291458&sr=8-1&keywords=rudolf+x+ruter

Beirat oder Aufsichtsrat – das ideale Geschenk zur Besinnung

 

 

Ein ideales Geschenk für alle potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten (bzw. Interessenten, Mandatssuchende, Anwärter, Aspiranten) für ein zukünftiges Beirats- oder Aufsichtsratsmandat sowie für Gesellschafter/Aktionäre/Eigentümer und bereits berufene Aufsichtsräte/Beiräte/Stiftungsräte sowie noch operativ aktive Vorstände/ Geschäftsführer und Führungskräfte.

Inhaltsverzeichnis und Vorwort finden Sie hier unter https://www.ruter.de/?p=4099

„Du bist so jung wie Deine Zuversicht“

„Du bist so jung wie Deine Zuversicht -Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt, sie ist ein Geisteszustand.“

 

Mit diesen Worten von  Albert Schweitzer (1875 – 1965) wünsche ich zum Geburtstag von Herzen alles Gute, Gesundheit und vor allem Zuversicht in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ist komplette Text „Du bist so jung wie Deine Zuversicht“ von Albert Schweitzer (1875 – 1965)

Du bist so jung wie Deine Zuversicht –

Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt,

sie ist ein Geisteszustand.

 

Sie ist Schwung des Willens,

Regsamkeit der Phantasie, Stärke der Gefühle,

Sieg des Mutes über die Feigheit,

Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit.

 

Niemand wird alt, weil er eine Anzahl Jahre

hinter sich gebracht hat. Man wird nur alt,

wenn man seinen Idealen Lebewohl sagt.

Mit den Jahren runzelt die Haut,

mit dem Verzicht auf Begeisterung

aber runzelt die Seele.

 

Sorgen, Zweifel, Mangel an Selbstvertrauen,

Angst und Hoffnungslosigkeit,

das sind die langen, langen Jahre,

die das Haupt zur Erde ziehen

und den aufrechten Geist in den Staub beugen.

 

Ob siebzig oder siebzehn,

im Herzen eines jeden Menschen wohnt

die Sehnsucht nach dem Wunderbaren,

das erhebende Staunen beim Anblick

der ewigen Sterne und der ewigen Gedanken

und Dinge, das furchtbare Wagnis,

die unersättliche kindliche Spannung,

was der nächste Tag wohl bringen möge,

die ausgelassene Freude und Lebenslust.

 

Du bist so jung wie Deine Zuversicht,

so alt wie Deine Zweifel,

so jung wie Deine Hoffnung,

so alt wie Deine Verzagtheit.

Solange die Botschaft der Schönheit,

Freude und Größe der Welt,

des Menschen und des Unendlichen,

Dein Herz erreichen, solange bist Du jung.

 

Erst wenn die Flügel nach unten hängen

und Dein Herz vom Schnee des Pessimismus

und vom Eis des Zynismus bedeckt ist,

dann erst bist Du wahrhaft alt geworden.

 

(Albert Schweitzer 1875 – 1965)

 

 

Das Schlimme ist, dass die Unfähigkeit zu denken so oft mit der Unfähigkeit zu Schweigen Hand in Hand geht.

COVID-19-NEWS

 

Das Schlimme ist, dass die Unfähigkeit zu denken so oft
mit der Unfähigkeit zu Schweigen Hand in Hand geht.

 

Hans Krailsheimer (* 29. Januar 1888 in Nürnberg; † 12. Januar 1958 in München) war ein deutscher Jurist und Schriftsteller, der vor allem durch seine Aphorismen bekannt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

ähnlich auch Karl Kraus

 

Es genügt nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Alles Gute zum Geburtstag

„Jeder neue Tag hat zwei Griffe. Wir können ihn am Griff der Ängstlichkeit oder am Griff der Zuversicht halten.“
.
.
.
Im Sinne von Henry Ward Beecher wünsche ich alles Liebe und Gute zum Geburtstag.
.
Vor allem weiterhin Zuversicht und Gesundheit.

 

« Ältere Beiträge

© 2021 Rudolf X. Ruter

Theme von Anders NorénHoch ↑