Beiträge getagged mit Österreich

Kennen Sie den Blog von Brainloop ?

Kennen Sie Brainloop?

 

 

Damit Vertrauliches vertraulich bleibt.

 

Brainloop ist der führende Anbieter Cloud-basierter Lösungen für die sichere Zusammenarbeit an vertraulichen Dokumenten – insbesondere für den Aufsichtsrat.

.

Als einziger Lösungsanbieter speichert Brainloop die Daten ausschließlich in lokalen Rechenzentren in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern. Oder im unternehmenseigenen Rechenzentrum – Administrator- und Provider-Shielding inklusive!

 

Die Brainloop AG mit der Zentrale in München und Standorten in Österreich, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien wurde im Jahr 2000 gegründet. Das Unternehmen zählt zahlreiche mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne zu seinen Kunden, darunter die Mehrheit der DAX 30-Unternehmen.

 

Kennen Sie den Blog von Brainloop?

 

Diesen Blog sollten Sie abonnieren. Dann erhalten Sie regelmäßig spannende Artikel zu folgenden Themen:

  • Informationssicherheit
  • Compliance
  • Board
  • Collaboration
  • Due Diligence

 

Meine bisherigen Beiträge:

Der Weg zum Aufsichtsrat

Nachhaltigkeit: Berichterstattung und Prüfungspflicht

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Vorlesung: Professionelle Aufsichtsrats- und Gremientätigkeit in Krems am 15.1.2019

Holzstempel auf Dokument: Aufsichtsrat

Professionelle Aufsichtsrats- und Gremientätigkeit

Nehmen Sie auch teil am Certified Programm der Donau Universität Krems zum Thema

Professionelle Aufsichtsrats- und Gremientätigkeit ?

(siehe Infoblatt unter http://www.donau-uni.ac.at/imperia/md/content/studium/euro/eur/aufsichtsrat__cp/e-folder.pdf)

 

Die nächsten Termine sind im Frühling 2019.

 

Meinen dreistündigen Vortrag als pdf.Datei zum Thema Ethische Aspekte der Aufsichtsratstätigkeit vom 26.01.2018  bzw. 15.01.2019 sende ich Ihnen auf Anfrage gerne zu.

.

Ethische Aspekte der Aufsichtsratstätigkeit ? (sehen Sie auch den Auszug aus dem Vorlesungsverzeichnis unter http://www.donau-uni.ac.at/imperia/md/content/studium/euro/eur/aufsichtsrat__cp/vorlesungsprogramm.pdf)

Das Bild des Aufsichtsrates (und sonstiger Gremien) hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert. Im Fokus professioneller Tätigkeit steht heutzutage weit mehr das Rat-Geben vor dem Aufsicht-Führen. Eine Vielzahl von Studien weist nach, dass gut ausgebildete, unabhängige und motivierte Gremienmitglieder zu einer besseren Unternehmensperformance erheblich beitragen. Ein breit aufgestelltes Team, in dem jedes Mitglied seine unterschiedlichen Fähigkeiten ergänzend einbringt, ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Gleichzeitig sind die Anforderungen und Haftungsbestimmungen in den letzten Jahren verschärft worden, was nicht nur eine hohe Qualifikation, sondern auch ein neues Anforderungsprofil für den Aufsichtsrat verlangt.
Das Certified Program trägt dem Rechnung und bildet anders als herkömmliche Aufsichtsrats-Kurse nicht nur in den essentiellen rechtlichen Grundlagen aus, sonder behandelt auch auf hohem akademischen Niveau die für Aufsichtsorgane wesentliche Bereiche der Betriebs-,Finanz- und Personalwirtschaft und legt einen weiteren Fokus auf die – nach den Skandalen der vergangenen Zeit immer wichtiger werdenden – ethischen Grundsätze erfolgreicher Unternehmensführung.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Der Fisch glänzt vom Kopf

 

 

 

Lesen Sie mein Interview in der Edition Green, Nummer 20 vom Mai 2017, im Magazin DER BÖRSIANER auf den Seiten 44 bis 46 (siehe pdf.Datei  Der_Börsianer Ausgabe Green Nummer 20 Mai 2017 Der Fisch glänzt vom Kopf (2017-05-31) oder https://issuu.com/wfm-db/docs/derboersianer_e-paper_20.ausgabe ).

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Besetzungs-Chaos bei Aufsichtsräten


 

 

 

 

Manche finden keine geeigneten Leute. Andere meinen, dass die Besetzung von Aufsichtsräten keine Hexerei ist. Aber wer hat recht? Wie haben sich die Anforderungen verändert? Und was haben Investoren von der steigenden Professionalisierung der Kontrollorgane?

Lesen Sie meine Zitate in dem Text von Robert Winter in der 19. Ausgabe DER BÖRSIANER 2. Quartal 2017 auf den Seiten 46 und 47

 

oder in der folgenden pdf.Datei Interview Börsianer 2. Quartal 2017 Artikel_Aufsichtsräte_WInter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Vielen kann man vom Aufsichtsrat „nur ganz massiv abraten“

Vielen kann man vom Aufsichtsrat „nur ganz massiv abraten“

Lesen Sie mein aktuelles Interview mit Mag. Benedikt Kommenda, Chef vom Dienst und Leiter des Rechtspanoramas in der „Presse“, in der Ausgabe 2 / 2017 Aufsichtsrat aktuell, der Fachinformation für die verantwortungsvolle und Beratungen von Unternehmen und Stiftungen aus dem Linde Verlag in Österreich, in folgender

 

pdf.datei………………….

Vielen kann man vom Aufsichtsrat „nur ganz massiv abraten“

 

 

 

 

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Aufsichtsrats-Gala am 10. November 2016 in Wien

IMG_3714

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommen Sie auch zur 2. österreichischen Aufsichtsrats-Gala am Donnerstag, den 10. November 2016 in Wien (Hotel Ritz-Carlton)?

Siehe 2016-11-10 AREX_Einladung

Bei Interesse an einer persönlichen Einladung wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter, Dr. Josef Fritz, Geschäftsführender Gesellschafter, BOARD SEARCHj.fritz@boardSearch.at 

Eine Teilnahme ist nur mit persönlicher Einladung und schriftlicher Zusagebestätigung möglich.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen in Wien.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare