Beiträge getagged mit Nachhaltigkeit

Vom kaufbaren Ehrmann zum ehrbaren Kaufmann

Als angestellte Führungskraft ist es manchmal nicht leicht in allen Fragestellungen und Alltagsentscheidungen ehrlich und ehrbar zu sein. Schnell wird aufgrund des Alltagsstresses und des generellen Leistungsdrucks die Moral zu Gunsten der vermeintlichen Wirtschaftlichkeit ausgeblendet. Aber hier genau zeigt sich, wie ehrbar eine Führungskraft ist. Kann die Führungskraft ihre persönliche Werte-Orientierung auch in schwierigen Problemen und Fragen durchhalten.

 

Die Führungskraft weissßdass Glaubwürdigkeit nur verliehen wird. Sie kann auch schnell verloren gehen. Sie geht sicher verloren, wenn Reden und Handeln nicht übereinstimmen. Niemand kann sich selbst als glaubwürdig bezeichnen.

 

Ehrbare Führungskräfte haben erkannt, dass nicht alles, was legal ist, auch legitim ist. Sie haben sich den Tugenden verschrieben und nicht den Todsünden unserer Zeit.

 

Diese Tugenden sind akzeptierte ethische Leitplanken – zu mindestens in einem Großteil der deutschen Wirtschaft. Auch wenn die gelegentlichen Wirtschaftsskandale mit teilweisen horrenden Schadensersatzzahlungen und die zahlreichen Abfindungs- und Gehaltsexzesse in den Topetagen der Großindustrie etwas anderes vermuten lassen.

 

In der Mehrheit will jeder weg von der „Gier“ und hin zum „Wir“. Die meisten haben den positiven Zusammenhang zwischen Wertschätzungskultur, ethischen Prinzipien und der positiven wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens verstanden. 97 % der in einer aktuellen Studie befragten Führungskräfte stimmen zu, dass eine gelebte ethische Wertschätzungskultur sowie klare und gelebte ethische Prinzipien die Profitabilität des Unternehmens erhöhen und seine Robustheit gegen Krisen stärken.

 

 

Lesen Sie mehr in meinem Beitrag im neuen Buch (basierend auf meiner Keynote am 6. Juni 2018) anlässlich des

1. Heidelberger Servant Leadership Symposion

Dienende Führung

Zu einer neuen Balance zwischen ICH und WIR  – Taschenbuch – 13. September 2019 im ESV Verlag

 

 

 

 

Das Buch ist ein inspirierender Impulsgeber, der Vielfalt und Zusammenspiel Dienender Führung aus unterschiedlichsten fachlichen und beruflichen Perspektiven praxisnah beleuchtet.

 

Ein Gespräch über das Heidelberger Modell Dienender Führung mit Amitai Etzioni, Kommunitarier der ersten Stunde, rundet das Buch ab.

Mit Beiträgen von Dr. Hans Rudi Fischer, Prof. Dr. Amitai Etzioni, Manuela Mackert, Rudolf X Ruter, Prof Dr. Sonja A. Sackmann, Prof. Dr. Dr. Peter Schettgen, Dr. Hans Schlipat, Vera Schneevoigt, Prof. Gernot Schulz, Prof. Dr. Heinz K. Stahl, Rainer Voss

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

 

 

 

 

Anbei mein aktueller Artikel im Special von  GoingPublic Magazin und hvmagazin , Sonderausgabe März 2019, Seite 50 und 51 (pdf.Datei anbei)

zum Thema

 

Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Berichts- und Prüfungspflicht für den Aufsichtsrat

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Lieber Geld verlieren als Vertrauen

 

„Immer habe ich nach dem Grundsatz gehandelt, lieber Geld verlieren als Vertrauen. Die Unantastbarkeit meiner Versprechungen, der Glaube an den Wert meiner Ware und an mein Wort, standen mir höher als ein vorübergehender Gewinn.“

 

 

Robert Bosch ( 1861 – 1942 ),

deutscher Unternehmer

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

AREX 2018 – 4. Aufsichtsrats-Gala am 15. November 2018 in Wien

.

.

.

.

.

Sehen wir uns in Wien zur AREX 2018 – 4. Aufsichtsrats-Gala am 15. November 2018?

.

.

.

Fordern Sie bitte bei Interesse das Programm direkt an bei BOARDSEARCH

oder sehen Sie hier………………pdf.Datei…………AREX2018_Einladung

.

Eine Teilnahme ist nur mit Einladung und vorheriger Zusagebestätigung von BOARDSEARCH möglich!

 

Einen Rückblick auf AREX 2017 und 2016 finden Sie hier – http://www.ruter.de/?p=4332

 

Kennen Sie die AREX Bücher ?

sehen Sie hier……………http://www.ruter.de/?p=4555

 

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Klug ist nicht, wer keine Fehler macht

Klug ist nicht, wer keine Fehler macht. Klug ist der, der es versteht, sie zu korrigieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wladimir Iljitsch Lenin (1870 – 1924), russischer Politiker

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Mäßigung ist eine verhängnisvolle Sache, denn nichts ist so erfolgreich wie der Excess

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mäßigung ist eine verhängnisvolle Sache, denn nichts ist so erfolgreich wie der Excess

 

Oskar Wilde (1854 – 1900), irischer Lyriker und Dramatiker

 

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Führung macht sichtbar – Respekt

Führung macht sichtbar – Respekt

Respekt (Achtung, Anerkennung, Rücksicht, Freundlichkeit, Disziplin) bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung gegenüber einer anderen Person oder einer Institution. Der Respekt von oben nach unten muss erbracht werden. Der Respekt von unten nach oben muss verdient werden. Respektlosigkeit lässt sich nicht verstecken.

 

Lesen Sie im Director’s Blog meine Gedanken zum Thema “ Wie Respekt sichtbar wird“

 

(pdf.Datei – bitte auf das Bild Klicken)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

FEA Fachtagung für Aufsichtsräte am 14.11.2018 in Düsseldorf

Sehen wir uns zur FEA Fachtagung für Aufsichtsräte am 14.November 2018 in Düsseldorf ?

 

Ich würde mich freuen.

 

 

 

 

 

 

 

Am 14. November findet im Industrie-Club Düsseldorf die FEA-Fachtagung 2018 statt. Mit dem Themenschwerpunkt WERTE & GOVERNANCE – Der Aufsichtsrat im Spannungsfeld von Shareholder-Value-Orientierung und gesellschaftlicher Verantwortung geht FEA gemeinsam mit ausgewiesenen Experten der Frage nach, ob und wie Aufsichtsräte eine werte-orientierte Unternehmensführung unterstützen können.

 

Details zu den Referenten und dem Veranstaltungsablauf finden sich in dieser Programmübersicht.

Bitte melden Sie sich hier auf der FEA Homepage über den Anmeldebutton an.

 

Für FEA-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. Für Mitglieder von Kooperationspartnern (ADAR, ARmiD) beträgt der Kostenbeitrag Euro 150,-, für Nichtmitglieder
Euro 250,-.

FEA – Financial Experts Association e.V. (FEA) ist die erste bundesweit organisierte Interessenvertretung für unabhängige Finanzexperten (Financial Experts) in Aufsichtsgremien.

 

Weitere Informationen zum Verband sowie ein Antragsformular zur Mitgliedschaft finden sich unter www.financialexperts.eu.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Der ehrbare Aufsichtsrat als Garant eines nachhaltigen Erfolgsmanagement

Anbei mein Artikel mit dem Thema

.

Der ehrbare Aufsichtsrat als Garant eines nachhaltigen Erfolgsmanagement

.

aus dem GENOGRAPH Journal April 2018 mit dem Schwerpunkt Aufsichtsrat – Neue Aufgaben fürs Ehrenamt

(Seite 24 – Seite 27).

 

 

.

.

 

Den GENOGRAPH Journal April 2018 mit dem Schwerpunkt Aufsichtsrat – Neue Aufgaben fürs Ehrenamt – kann ich nur empfehlen. Exemplare können kostenfrei bestellt werden unter presse@bwgv-info.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Friedrich Wilhelm Raiffeisen würde in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag (* 30. März 1818 in Hamm (Sieg); † 11. März 1888 in Heddesdorf, heute Neuwied) feiern und war ein deutscher Sozialreformer und Kommunalbeamter. Er gehört zu den Gründern der genossenschaftlichen Bewegung in Deutschland und ist der Namensgeber der Raiffeisenorganisation.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare