Volkswagen und seine Ehre – Ein Interview –


Es ist besser Geld zu verlieren, als den Charakter

 

Lesen Sie mein aktuelles Interview zu Volkswagen und seiner Ehre auf den Seiten 55 ff der Zeitschrift ZRFC 2/17

 

Die Fachzeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC) unterstützt Unternehmen dabei, sich durch wirkungsvolles Compliance-Management nachhaltig vor dolosen und wirtschaftskriminellen Handlungen zu schützen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. #1 von Roger Dannenhauer am 31. März 2017 - 14:20

    Systeme entstehen und vergehen, seit 2.500 Jahren nach demselben, sehr vorhersehbaren Prinzip. Eine viel größere Umweltverschmutzung als das „Symptom Diesel“ ist deren Ursache: Eine systematische Förderung von Menschen die durch Verkaufstalent, unkluges Handeln und Verantwortungslosigkeit Ergebnisse zurecht manipulieren (irrtümlich „Erfolg“ genannt) und eliminieren, wer das in Frage stellt.

    Mit einer Geistes-Haltung aus dem Mittelalter: „wie pressen wir unsere Ressourcen, Zulieferer, Mitarbeiter aus und wenn das nicht reicht, betrügen wir unsere Kunden“, hatten Konzerne keine Chance sich nachhaltig zu entwickeln.

    Insofern haben wie ein systemisches Thema …es geht nun auf, was jahrzehntelang gesät wurde …die hochwirksamen Gifte „Politik“ (Vernebelung der Realität) und „Profit-Maximierung“ (Unklugheit) entfalten ihre Wirkung.

    Doch es gibt auch eine machbare, recht schnelle Lösung:
    Die Transformation von GEIST und HALTUNG, beginnend mit der Oberen Führung.

(wird nicht veröffentlicht)