Zurück zum „geraden, tiefen Blick in die Augen“


IHK Region Stuttgart Magazin Sommer 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anbei mein Kommentar im Magazin Wirtschaft der
IHK Region Stuttgart

 

Ausgabe Sommer 2015 – 06/2015 – Seite 74

 

Ehrbarer Aufsichtsrat und Beirat als Garant einer nachhaltigen und erfolgreichen Unternehmensführung

 

Nachhaltige Unternehmensführung  ist ein langfristig ausgerichtetes, wertebasiertes und gegenüber Mensch und Umwelt Verantwortung forderndes, gelebtes Konzept und gewinnt zunehmend einen immer höheren gesellschaftlichen Stellenwert. Die gesellschaftliche Aufgabe von Unternehmen wird tagtäglich von vielen Stakeholdern – insbesondere der Öffentlichkeit – kritisch hinterfragt. Gewinn ist nicht alles.

Zum Erhalt bzw. Wiederherstellen von Vertrauen und Glaubwürdigkeit innerhalb der Gesellschaft ist daher nachhaltige Unternehmensführung langfristig unabdingbar für die gesellschaftliche Akzeptanz im Sinne einer „licence to operate“. Das erfordert aber Mut zur Verantwortung von allen Akteuren. Mut über das Tagesgeschäft oder den Quartalsbericht hinaus zu denken und dem Wichtigen im Zweifel Vorrang vor dem Dringlichen zu geben.

Der Aufsichtsrat oder Beirat ist als wichtigstes Beratungs- und Kontrollgremium hier zu allererst gefordert. Er muss der Garant einer nachhaltigen und erfolgreichen Unternehmensführung sein. Er muss auf eine integere und  vertrauensvolle  Werte-Orientierung im Unternehmen achten. Er ist verantwortlich für ein ehrbares Management im Unternehmen. Die aktuellen Diskussionen zeigen, dass wir zurückkehren müssen zum „ehrbaren Kaufmann“, zum „Handschlag“ und zum „geraden, tiefen Blick in die Augen“ unserer Vertragspartner.

Dies gilt zu allererst für jedes einzelne Mitglied eines Aufsichtsgremiums. Auch diese müssen sich als ehrbare Aufsichtsräte bzw. Beiräte ethisch korrekt verhalten. „Was legal ist, ist nicht immer auch legitim“.  Ansonsten ist die Gefahr groß, dass sie nicht nur ihre persönliche Ehre sondern auch den unternehmerischen Erfolg gefährden.

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)