Archiv für April, 2008

Umweltdaten bilanzieren und Sparpotentiale heben

Klimaschutz lohnt sich. Unternehmen können profitieren, wenn sie konsequent ihren Energieverbrauch und die CO2-Emissionen bilanzieren und dadurch neue Chancen erkennen: eine neue Aufgabe für das betriebliche Risikomanagement und das Controlling.

PDF-DokumentUmweltdaten bilanzieren und Potentiale heben (.pdf-Datei)

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Nachhaltigkeit – Grundprinzip des Handels

Meiner Meinung nach ist eine nachhaltige Unternehmensführung für eigentümergeführte Unternehmen schon immer eine Selbstverständlichkeit gewesen. Allerdings kommunizieren Mittelständler ihre Leistung häufig nicht nach außen. Nach meiner Ansicht hat der Mittelstand strategisch und kommunikativ noch Hausaufgaben zu erledigen. Auch sieht der Mittelstand laut einer Studie, die Ernst & Young zusammen mit dem UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und interkulturelles Management an der Fachhochschule Gelsenkirchen durchgeführt hat, in CSR kein Mittel zur Steigerung des Umsatzes. Vielmehr seien die Gründe für ihre CSR-Aktivitäten laut 61 Prozent der Befragten Unternehmer ethische bzw. moralische Überzeugungen oder der Wunsch einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Angesichts der Vielzahl von CSR-Einzelmaßnahmen, ist die Zeit reif für eine CSR-Gesamtstrategie. Nur mit einer grundlegenden CSR-Strategie, die das gesamte Unternehmen und seine Handlungen durchzieht, wird CSR wirksam. Beachtet werden muss auch, dass die CSR-Strategie als solche nach außen kommuniziert wird, macht doch die öffentliche Meinung den Unternehmen im Zweifelsfall die größten Schwierigkeiten. Natürlich braucht eine CSR-Strategie Kontrolle. Grundlage der Kontrolle ist die Kommunikation, die am besten durch einen CSR-Bericht gewährleistet wird.

PDF-DokumentNachhaltigkeit – Grundprinzip des Handels (.pdf-Datei)

Keine Kommentare