Zeitungen

Investitionen in Menschen sind ertragreicher

 

 

 

 

Humankapital, Sozialkapital, intellektuelles Kapital oder Humanvermögen. Begriffe, die alle auf einer zentralen Grunderkenntnis aufbauen: Bildung und Erfahrung von Menschen ist wirtschaftlich langfristig ertragreicher als Investitionen in „physisches Kapitalwie Geld oder Sachwerte.

 

Lesen Sie mehr in meinem Artikel in EDITION  –  Ausgabe 2 / 2012 auf den Seiten 130 und  131 ( hier downloadbar als pdf.Datei ).

Das komplette Magazin finden Sie hier.

 

 

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Mut, Willenskraft und klarer Verstand

Transparente, verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung gewinnt einen immer höheren gesellschaftlichen Stellenwert. Angesichts der jüngsten Skandale stellt sich neben den Medien auch die kritische Öffentlichkeit vermehrt die Frage, ob und wie die Entscheidungsträger im Unternehmen wie Gesellschafter, Aufsichtsrat/Beirat, Vorstand/Geschäftsführung und Manager der zweiten und dritten Ebene ihre Verantwortung gegenüber internen und externen Stakeholdern wahrnehmen.

PDF-DokumentMut, Willenskraft und klarer Verstand (pdf.Datei)

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Mit drei starken Säulen zum Erfolg

Verantwortungsträger sind nicht nur für das eigene Unternehmen verantwortlich. Der Weitblick auf Umweltschutz und Schonung der natürlichen Ressourcen zahlt sich aus.

PDF-DokumentMit drei starken Säulen zum Erfolg (.pdf-Datei)

,

Keine Kommentare

Risiken reduzieren

Unternehmen müssen verstärkt auch außerökonomische Erwartungen erfüllen. So hat soziales und ökologisches Handeln für den Unternehmenserfolg eine hohe Bedeutung. CSR sollte daher in das Risikomanagement aufgenommen werden.

PDF-DokumentRisiken reduzieren (.pdf-Datei)

, , , , , ,

Keine Kommentare

Umweltdaten bilanzieren und Sparpotentiale heben

Klimaschutz lohnt sich. Unternehmen können profitieren, wenn sie konsequent ihren Energieverbrauch und die CO2-Emissionen bilanzieren und dadurch neue Chancen erkennen: eine neue Aufgabe für das betriebliche Risikomanagement und das Controlling.

PDF-DokumentUmweltdaten bilanzieren und Potentiale heben (.pdf-Datei)

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Nachhaltigkeit – Vom Papier in die Praxis

Interview mit Rudolf X. Ruter Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

PDF-DokumentVom Papier in die Praxis (.pdf-Datei)

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare